Kaktus-Initiative attackiert Duale Ausbildung

 

In IHK-Vollversammlung Schließung des Bildungshaus Grunbach beantragt

In der Sitzung der Vollversammlung der IHK Region Stuttgart am 28. November 2019 haben die darin vertretenen Mitglieder der Kaktus-Initiative den Antrag eingebracht, das Bildungshaus Grunbach zu schließen. Das Bildungshaus ist eine Einrichtung der IHK Region Stuttgart, in der jährlich über 7.000 Teilnehmer in nahezu 150 firmenspezifischen Trainings beruflich aus- und weitergebildet werden. „Wer Hand an das Bildungshaus Grunbach anlegt, versucht, unser erfolgreiches System in der beruflichen Bildung, die Duale Ausbildung, zu beschädigen“, sagt Claus Paal, Mitglied der Initiative pro Wirtschaft und Geschäftsführender Gesellschafter der Claus Paal GmbH. „Mir fehlt jedes Verständnis dafür, einen derartigen Antrag zu stellen.“

Das Bildungshaus Grunbach stellt seit über 50 Jahren die Grundausbildung der Auszubildenden im Dualen System für Unternehmen sicher, die keine eigene Lehrwerkstatt zur Verfügung haben. In den Jahren seines Bestehens haben Tausende Auszubildende das Bildungshaus erfolgreich durchlaufen und auf dieser Basis den Grundstein für ein selbstbestimmtes, erfolgreiches Arbeitsleben gelegt. „Der Angriff auf diese Einrichtung ist also auch ein Angriff gegen unsere kleinen und mittelständischen Unternehmen“, so Paal, „weshalb ich mich freue, dass dieser Antrag mit überwältigender Mehrheit abgelehnt wurde!“ Paal weiter: „Ich kann alle Unternehmer nur bitten, diesen Vorfall als das zu erkennen, was er ist: Der Versuch einer kammerkritischen Gruppe, gezielt unser erfolgreiches Duales Ausbildungssystem anzugreifen.“

https://www.ihk-bildungshaus.de/